.

Zum Rossmann-Reverse-Shirtstorm (Interview mit Clemens Maria Schuster)

Posted by Oliver Gassner • Monday, July 2. 2012 • Category: Facebook
Oliver Gassner: Hi Clemens!

Clemens Maria Schuster Hi Oliver

Oliver Gassner: Stellst du ich den Lesern bitte kurz vor?

Clemens Maria Schuster Gern. Mein Name ist Clemens Maria Schuster oder auch @hofrat, ich arbeite seit einigen Jahren im Bereich Online- und Social-Media-Kommunikation und habe mich vor allem im Bereich Social Strategie, Campaing bzw. dem damit verbundenen Changemanagement profiliert. So habe ich im Jahr 2011 die Schweizer NGO World Vision quasi von 0 auf einen zeitgemässen Auftritt in den Social Plattformen gebracht, dies sowohl nach aussen wie auch intern: Die Abteilungen Marketing, Kommunikation, Kundendienst, interne Prozesse sowie insbesondere die Projektarbeit in den Entwicklungsländern vor Ort waren davon betroffen.

Oliver Gassner: Wir hatten uns ja beim Baarcamp Bodensee kennen gelernt und grad stieß ich im "Rossmann-Scweiner-Backe-Shitstörmchen" auf ein Statement von dir. ich zitiere mal:
"Liebe/r Rossmann-Community-Manager/in/en, nachdem dieser Post grad auf Twitter die obligate Runde unter den Social-Experten macht, nehm ich das mal zum Anlass und gratuliere euch für eure Professionalität und eure gute Reaktion. Leider kann keiner von uns was für seine Fans..."

Oliver Gassner: Vielleicht sollten wir kurz klären, was da war: ein türkischstämmiger Vater postet auf der Rossmanseite zunächst mehr oder weniger Unverständliches durchsetzt mit Beleidigungen, man 'mache Werbung mit seiner Familie'. Rossman fragt sachlich zurück worauf er sich immer mehr aufregt und mit gerochtlichen Schritten droht und schließlich verständlich macht er habe ein 'Name_seines Sohnes gefällt Rossmann' auf seiner page gesehen zu einer Zeit wo sein 11jähriger Sohn - der einen Facebook-Account hat - Sohn angeblich schlief. Das war die Ausgangslage.

Clemens Maria Schuster Nun, was auf der Rossmann-Fanpage gerade passiert, könnte man quasi als einen umgekehrten Shitstorm bezeichnen. Die Community unterstützt - wohl angeregt durch meinen deutlichen Post - die Arbeit der Communitymanager. Umgekehrter Shitstorm deswegen, weil sich die Fans wohlwollend äussern statt dreinzuschlagen. Meine These, dass sich Communities bis zu einem gewissen Grad auch selbst regulieren, ist dadurch bestätigt worden. Personen, die sich als Troll verhalten, werden deutlich als solche markiert und ihren Argumenten wird keine Aufmerksamkeit mehr beigemessen.

Oliver Gassner: Was hätte das Rossmann-Team anders machen sollen?

Continue reading "Zum Rossmann-Reverse-Shirtstorm (Interview mit Clemens Maria Schuster)"

Wie man seine Mailadresse bei Facebook im Profil wieder einblendet (und die @facebook.com-Adresse ausblendet)

Posted by Oliver Gassner • Wednesday, June 27. 2012 • Category: Facebook
Facebook war gerade so nett, von allen seinen Usern die explizit angegebene Mailadresse auszublenden und einen Facebook.com-Mailadresse einzublenden.
Ungefragt.

Das kann man recht einfach umstellen:

- aufs eigene Profil gehen
- auf 'Info' klicken
- in der rechten Spalte bei 'Kontaktinformationen' auf 'Bearbeiten'.
- jetzt steht dort eine Liste von Mailadressen.
- hinter den Mailadressen steht entweder ein durchgestrichener Kreis (ausgeblendet) oder ein leerer Kreis (eingeblendet).
- dieses sind Umschalter, die man durch anklicken 'switchen' kann, d.h. die Facebookadresse ausblenden, die Wunschadresse einblenden.
- unten noch auf "Speichern"
- Voila

An dieser Stelle kann man übrigens auch einstellen, welcher Kontaktgruppe (Öffentlich, Kontakte, Freunde von Freunden, eine bestimmte Liste etc. welche Mailadresse sehen kann.
Man kann also durchaus die Facebookadresse auf "öffentlich" stellen, eine Privatadresse auf 'enge Freunde' und eine Geschäftsadresse auf die Liste 'geschäftlich'.

Was ist eine Facebook-Page? (Ganz knapp!)

Posted by Oliver Gassner • Tuesday, May 22. 2012 • Category: Facebook
Ihre Facebook-Page ist der Ort, wo die Stammkunden/Kunden-Multiplikatoren Ihrer Marke mit anderen und zukünftigen Kunden der Marke reden. Sie sind nur der Gastgeber, nicht der Hauptredner.

Facebook: Privates Profil vs. Page

Posted by Oliver Gassner • Saturday, May 19. 2012 • Category: Facebook
Achtung: Ihr privates Facebook-Profil dürfen Sie nicht geschäftlich nutzen. Auch wenn Sie eine Marken- oder Firmenpräsenz als privates Profil angelegt haben, kann das von Facebook jederzeit gesperrt werden. Sie sollten also eine Page anlegen, deren Administrator ein (ggf. für andere Nutzer unsichtbares) privates Profil ist und die Nutzer des bisherigen Personen-Profils zur Page einladen.

Die Migration kann man auch automatisch erledigen lassen - hier:
https://www.facebook.com/pages/create.php?migrate

Auch bei Gewinnspielen oder Verlosungen auf Facebook ist Vorsicht geboten, diese sind nur in iframes auf separaten Tabs zulässig und dürfen einerlei Interaktion auf Facebook selbst erfordern. Selbst das Benachrichtigen von Gewinnern via FB ist untersagt.

PS: Der Ausdruck Fanpage oder Fan wird an sich auf Facebook schon seit längerem nicht mehr verwendet. Ich würde im Deutschen auch immer von Facebookkontakten sprechen und nicht von 'Freunden'. An einer solchen Wortwahl unterscheiden sie auch die guten Berater von den anderen ;)

Facebook Konto löschen: Video-Anleitung

Posted by Oliver Gassner • Wednesday, May 2. 2012 • Category: Facebook


Wie lösche oder deaktiviere ich mein Facebook Konto? - YouTube

Facebook-Guide: Die Profil-Seite - Was soll sichtbar sein?

Posted by Oliver Gassner • Sunday, April 15. 2012 • Category: Facebook


Der große Facebook Guide: 2. Die Profilseite - Was soll sichtbar sein - YouTube

  • Stats & Stuff

    My stats:
    Blogoscoop:
    blogoscoop
    XING
    GeoURL